Lackierung und Grundierung

Was ist eigentlich Lack? Lack wird grundsätzlich aus Pflanzen gewonnen! Wussten Sie, dass Lack eigentlich aus Harz besteht? Harz im Sinne von Copal, Schellack und anderen Ausscheidungen einer Läuseart (asiatisch). Es gibt außerdem unterschiedliche Gruppierungen des Lacks. Einerseits gibt es flüssigen Klarlack (dieser ist transparent), dann gibt es Spannlack (dieser hat eine imprägnierende Wirkung auf Materialien) und dann gibt es noch Tauchlack. Wenn Sie einen LKW lackieren möchten, dann werden Sie wahrscheinlich Tauchlack verwenden. Damals als wir unseren LKW lackiert haben, da mussten wir wirklich sehr viel Lack kaufen. Der LKW war schließlich über 1000 Tonnen schwer! So viel Lack passt natürlich nicht ins Auto. Wir haben unseren LKW deshalb zu einer Firma gebracht. Diese verfügte über eine große Lagerhalle und konnte dort mit den entsprechenden Werkzeugen und Sprühapparaten unseren LKW gestalten. Nachbarn von uns hatten vor einiger Zeit eine Weltreise gemacht und uns von weißen LKWs erzählt und wie angenehm kühl es in diesen Mobilen ist. Wir selbst besitzen nämlich einen dunkel blauen LKW. Der ist im Sommer sehr heiß. Wir wollten uns also etwas Gutes tun und dachten, eine Lackierung schadet nicht.

Urlaub machen mit dem neuen LKW

Natürlich wollten wir unseren neuen LKW direkt ausführen und sind mit dem hellen Schlitten bis nach Kroatien gefahren. Die Leute haben gestaunt und wir waren überglücklich. Bei so viel Lebensfreude da kann es einem doch nur gut gehen. Die Farbe Weiß hatte uns deshalb auch so gefallen, weil wir so auch viel weniger Insekten anzogen. Außerdem viel unser LKW nicht mehr so auf. Natürlich wurde er nun auch etwas schneller schmutzig, doch das störte uns gar nicht. Schließlich kann man ja einfach in eine Waschanlage fahren. Mit einigen Passanten redeten wir auch über die Lackierung und die berichteten dann, dass sie vor hatten ihren Bagger lackieren zu lassen. Natürlich hatten wir da unser Gesprächsthema gefunden. Einige Jahre später haben wir uns auch dazu entschieden noch einen Bagger zu kaufen. Wir wollten unser Grundstück umgraben und uns dafür keinen Bagger ausleihen müssen. Wir hatten uns überlegt stattdessen unseren Bagger an andere zu vermieten und auszuleihen.

LKW fahren

Sollten Sie darüber nachdenken, einen LKW zu fahren, dann denken Sie daran: hierfür benötigen Sie eine Fahrerlaubnis der Klasse B und die Lizenz der Kategorie C. Mit Anhänger übrigens noch mehr! Sie sollten sich also informieren. Wenn Sie dabei erwischt werden, einen LKW zu fahren ohne den entsprechenden Fahrausweis vorweisen zu können, dann droht ein Bußgeld in Höhe von 180 Euro pro Tag. Außerdem kann es eine sechs-monatige Freiheitsstrafe geben! Das ist ganz schön viel. Also sollten Sie unbedingt darauf achten.